PuylinsenPuy Linsen bleiben auch nach längerem Kochen noch kernig und bissfest.

Puy-Linsen richtig kochen

Vor dem Kochen gilt es immer, die Puy-Linsen entsprechend vorzubereiten. Gewiss sind die meisten im Handel angebotenen, getrockneten Linsen gut geprüfte Produkte. Kontrolle kann sich trotzdem lohnen, wenn man böse Überraschungen vermeiden will. Verlesen Sie die Puylinsen also besser selbst noch einmal, denn kleine Steinchen und Fremdkörper können darin immer enthalten sein. Danach waschen Sie die Hülsenfrüchte gut und tropfen sie ab.

Einweichen notwendig?

Vorheriges Einweichen ist nicht erforderlich, wird jedoch bei längerer Lagerdauer der Puy-Linsen empfohlen. Damit verkürzen Sie die Kochzeit und sparen Energie. Geben Sie dafür die Hülsenfrüchte zum Einweichen in ein Gefäß und bedecken Sie alle Linsen vollständig mit Wasser. Linsen können über Nacht, aber auch für drei bis vier Stunden vor dem Kochvorgang eingeweicht werden.

Werbung

Kochen

Puy-Linsen werden mit der zweieinhalb- bis dreifachen Menge Flüssigkeit aufgesetzt und zum Kochen gebracht. Dann wird der Herd auf eine sehr niedrige Stufe gestellt. Die Linsen sollen jetzt nicht mehr kochen, sondern ziehen. Da Linsen aufgrund der Saponine beim Kochen leicht aufschäumen können, sollte der Topf groß genug und zu maximal zwei Dritteln gefüllt sein.

Das Kochwasser kann durchaus gesalzen werden. Auf den Geschmack und das Garverhalten der Puylinsen nimmt das Salz keinen Einfluss. Die Kochzeit kann unterschiedlich ausfallen, je nachdem wie lange die Linsen gelagert und eingeweicht wurden. Sie sollten mit einer Kochzeit von 20 bis 30 Minuten rechnen.

Welche Gewürze passen?

Da Puylinsen wie auch andere Linsensorten beim Garen sehr viel Wasser aufnehmen, vertragen sie auch reichlich Gewürze und Kräuter. Je nach Rezept und persönlicher Vorliebe eignen sich beispielsweise Thymian, Knoblauch, Lorbeer und Rosmarin. Gewürzsträußchen und ganze Lorbeerblätter werden nach dem Kochvorgang wieder entfernt. Wer mag, kann in Linsen auch Kümmel geben. Dadurch wird das Gericht besser verdaulich. Alternativ eignen sich auch Fenchel und Ingwer, um Blähungen zu vermeiden.

Saure Würzmittel wie Zitrone und Essig sollten übrigens erst gegen Ende des Kochens beigefügt werden. Die Linsen würden zwar auch im gesäuerten Wasser gar werden, aber der Essig kann sich teilweise verflüchtigen.

Puylinsen werden übrigens nicht ganz so weich wie andere Linsensorten. Sie bleiben einfach kernig und bissfest, auch wenn sie lange gekocht werden. Die Konsistenz hat aber gerade ihren Reiz.

Lagerung

Bereits gekochte Puylinsen können Sie problemlos mehrere Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Im Gefrierfach können die gekochten Linsen bis zu einem halben Jahr verbleiben. Getrocknete Linsen halten kühl, luftdicht und trocken gelagert ein Jahr und länger.


Werbung
La Ponote Lentilles Vertes du Puy (Grüne Linsen)
La Ponote Lentilles Vertes du Puy,
(1 x 500g)
bei Amazon kaufen*
Sabarot Grüne Le Puy Linsen 500g
Sabarot Grüne Le Puy Linsen
(1 x 500g)
bei Amazon kaufen*
Davert Grüne Delikatess-Linsen
Davert Grüne Delikatess-Linsen,
2er Pack (2 x 500 g)
bei Amazon kaufen*
CLASEN BIO Demeter Grüne Linsen
Clasen Bio Demeter Grüne Linsen,
(1 x 500g)
bei Amazon kaufen*